bTV (Bulgaria)

bTV is the first private national-wide broadcasting television channel in Bulgaria. It is operated by bTV Media Group, part of Central European Media Enterprises, and is reportedly the Bulgarian television channel with the largest viewing audience. It was previously owned by Balkan News Corporation, part of News Corporation. On February 18, 2010, News Corp announced that it had agreed to sell 100% of bTV (along with bTV Comedy and bTV Cinema) to Central European Media Enterprises, after many months of negotiations. The US$400M deal was completed in the second quarter of 2010. bTV has a 37% market share in Bulgaria.

bTV is broadcast terrestrially in Bulgaria and by satellite in other parts of Europe. Most of the channel’s original content is available on its Internet site. bTV’s first broadcast was on 1 June 2000 using BNT transmitters for Efir 2. The channel began broadcasting 24 hours a day in 2001 after having gradually extended its programme. From September 2012 the channel began broadcasting an HD version, and the old SD channel converted to 16:9 for most newer programs.

bTV is the leading channel in bTV Media Group along with – bTV Comedy, bTV Cinema, bTV Action, bTV Lady and RING. bTV also owns six radio stations – bTV Radio, N-JOY, Z-Rock, Classic FM,and Jazz FM.

bTV airs reality shows like Idol (under the name Music Idol, 2007-2009), five seasons of Survivor (see Survivor BG, 2006-2009, 2014), five seasons of Got Talent (see Balgariya tarsi talant, 2010, 2012, 2014-2016), the first two Bulgarian seasons of Dancing with the Stars (under the name Dancing Stars, 2008-2009) all metal water bottle, one season of Beauty and the Geek(2005), three seasons of Fort Boyard(2008-2010), two seasons of Psychic Challenge (under the name Yasnovidci, 2008-2009), one season of Lord of the Chefs, four seasons of The Voice of… (under the name The Voice of Bulgaria, 2011, 2013-2014, 2017), three seasons of MasterChef (2015-2017), two seasons of The Farm (under the name Fermata, `15-`16) and TV games like Are You Smarter Than a 5th Grader? (under the name Tova go znae vsjako hlape” “Every kid knows that“, 2007-2009). bTV also broadcast the Bulgarian version of ABC`s show The Dating Game under the name Love games (2009). The first season of the Bulgarian version of the slovak TV show Modre Z Neba (Best wishes) was aired in the fall of 2012 under the name Predaj natatak i

Fabric Shaver

Electric Cord Operated Fabric Shaver

BUY NOW

$59.00
$12.99

.e. Pass it on. The first season of the Bulgarian version of the German comedy show Schillerstraße was aired in 2013, under the name Mladost 5, that is the name of a quarter in Sofia. In the fall of 2013 bTV offered the viewers 4 brand new TV shows in primetime – the first season of the Bulgarian version of Star Safari under the name Afrika: zvezdite sigurno sa poludeli (i.e. Africa: the stars must’ve gone mad) insulated water bottle, the Bulgarian version of The Price Is RightThat’s the price, a new culinary show – A Pinch of Salt (local version of Gordon Ramsay: Cookalong Live) and the Bulgarian version of the Italian comedy show Striscia la notizia under the name The Naked Truth. bTV also produces the Bulgarian versions of My mom coocks better than yours, Extreme Makeover: Home Edition (under the name Brigada: Nov dom), Hollywood Game Night (under the name V petuk vecher i zvezdite pomagat), The Story of my life. In 2017 the first season of the Bulgarian version of Wife swap will be aired – Смени Жената.

Popular American TV series such as Monk (all of the seasons), The O.C. (all seasons), Desperate Housewives (seasons 1-6), Ghost Whisperer (seasons 1-3), Grey’s Anatomy (seasons 1-6), Battlestar Galactica (all the seasons), Alf (all the seasons), Friends (all seasons), The Unit (season 1), The 4400 (season 1), American Heiress (all the episodes), The Middle (seasons 1-3), Nikita (seasons 1-2), Pretty Little Liars (seasons 1-2), The Vampire Diaries (seasons 1-3), The Lying Game (all the seasons), Two and a half men (seasons 1-9), Dallas (all seasons), Desire (all the episodes) and many others were or are also part of bTV’s programme. A lot of Turkish series are still part of the schedule of the television. In the Summer of 2011 bTV first aired a Korean series – Iris and in the Summer of 2013 again first aired an Indian soap opera – Sapna Babul Ka…Bidaai and Diya Aur Baati Hum.

One of the most popular bTV show is Slavi’s Show. It has been airing ever since November 27, 2000, every workday from 22:30 to 23:30 EET with host and producer Slavi Trifonov. The show has more than 2 700 episodes. Other popular bTV shows are Before Lunch (an everyday talk-show), The Comedians and friends (a comedy show), Paparazzi, Marmalad (a weekend game show) glass bottle drinking water, COOL…T (a lifestyle show) and others. One of the most successful bTV show is the documentary reality – That’s life – it has 12 seasons and is broadcast every Saturday or Sunday afternoon.

bTV News is the most watched newscast in Bulgaria. The first news emission was on the 18th of November 2000. The bTV News is broadcast workdays at 7:00, 8:00, 9:00, 12:00, 17:00, 19:00 and 23:30 EET and at 12:00, 19:00 and 22:00 EET during the weekends. The morning information blocs are This Morning (Monday-Friday), This Saturday (every Saturday) and This Sunday (every Sunday). bTV The Reporters and bTV The Documents are special shows for in-depth investigation and documentary series. bTV The Reporters is broadcast every weekend after of bTV The News airs – around 19:30 EET Other information shows are Face to Face (workdays, 17:30–18:00 EET) and Karbovski: Vtori plan.

The first Bulgarian TV series, produced by bTV was the Bulgarian remake of Un garson, une fille with its local title Her and Him. It has 3 seasons aired on bTV and its last, fourth season, was produced and aired on Fox Life. bTV also airs other home-made Bulgarian series like Glass Home with its 5 seasons. Its producer was SIA and Dimitar Mitovski. Other Bulgarian TV series, produced by bTV are Citizens in more, Seven Hours Difference, House Arrest, Where is Magi? (a remake of ¿Dónde Está Elisa?), Revolution Z, The Family, Relations and Where is My Elder Brother? and Rakia Sunrise (as part of The Slavi Show).

On 1 June 2016 bTV launched an international version of the channel, aimed at the Bulgarian residence living outside the country. The channel airs the publicistic programming of bTV like “This Morning”, “This Sunday/Saturday”, “120 Minutes”, “Face to face” and others, the news bulletins of the network, other lifestyle shows like “Before Lunch”, “Marmalade”, “Paparazzi” and “The Comedians”, as well as reruns of bTV’ Media Group’s original series. On 13 December 2016 the channel was registered for cable broadcasting in Bulgaria.

Beatriz Spelzini

Beatriz Spelzini (* um 1952) ist eine argentinische Schauspielerin. Neben einer erfolgreichen Bühnenkarriere trat sie seit Mitte der 1970er Jahre in mehr als zwanzig Film- und Fernsehproduktionen in Erscheinung. Einem deutschsprachigen Publikum wurde sie durch ihre Mitwirkung in Florian Cossens Spielfilm Das Lied in mir aus dem Jahr 2010 bekannt water backpacks for running, wofür sie den Deutschen Filmpreis erhielt.

Beatriz Spelzini wuchs im Stadtteil Saavedra von Buenos Aires auf. Ihr Vater besaß ein Warengeschäft, ihre Mutter stammte vom Land und war Hausfrau. Spelzini hatte drei weitere Schwestern, von denen eine in jungen Jahren verstarb. Bis zu ihrem zwölften Lebensjahr besuchte Spelzini die Grundschule, ehe sie auf eigenen Wunsch auf eine Kunsthochschule wechselte, um Zeichnen und Malerei zu studieren. Sie war laut eigenen Angaben das erste Mitglied aus ihrer Familie, das sich für die Kunst begeisterte („Ich war ein schwieriges Kind. Ich diskutierte nie über meinen Lebensweg, meine Eltern hatten keine Chance.“).

Im Alter von 16 Jahren wurde Spelzini durch Sidney Lumets Filmfassung des Tschechow-Stücks Die Möwe (1968) mit Vanessa Redgrave dazu angeregt glass bottle drinking water, Schauspielerin zu werden. Obwohl sie sich rückblickend als sehr scheu beschrieb, absolvierte sie die Escuela Nacional de Arte Dramático und die Escuelas Nacionales de Bellas Artes Manuel Belgrano y Prilidiano Pueyrredón in ihrer Heimatstadt. Spelzini besuchte Schauspielkurse bei Augusto Fernandes und erhielt auf dem Konservatorium ein Cervantes-Stipendium. Sie schloss das Schauspielstudium gemeinsam mit ihren später ebenfalls erfolgreichen Berufskollegen Jorge Marrale und Osvaldo Santoro als beste ab.

Ab 1976 war Spelzini als Schauspielerin aktiv. Ein erstes Engagement erhielt sie für Periodistas al desnudo gemeinsam mit Andrés Percivale, Adolfo García Grau und Marrale. Zwei Jahre später wurde das in Buenos Aires erfolgreich laufende Theaterstück Juegos a la hora de la siesta (1978) von der Militärjunta verboten. In der Produktion einer Repertoiregruppe hatte sie an der Seite von Stella Maris Ponce und Gerardo Romano mitgewirkt. Neben spanischen Stücken war Spelzini in den folgenden Jahrzehnten auch in solch klassischen Werken wie Tschechows Der Kirschgarten, Die Möwe und Platonow, Molières Der Menschenfeind, Ibsens Peer Gynt oder Shakespeares König Lear zu sehen. Zu ihrem modernen Rollenrepertoire zählen Auftritte in Tennessee Williams’ Die Glasmenagerie oder Arthur Millers The Last Yankee. 2004 war sie am Teatro Maipo neben Norma Aleandro in der Wiederaufnahme von Mario Vargas Llosas La señorita de Tacna als Carmen zu sehen. Beide Schauspielerinnen hatten 23 Jahre zuvor in der Premierenfassung die Hauptrollen bekleidet.

Neben Augusto Fernandes zählt auch der argentinische Theaterregisseur Agustín Alezzo zu Spelzinis Lehrern, dessen Schauspielschule sie besuchte. Durch Alezzos Inszenierung von En boca cerrada gewann die Schauspielerin ihren ersten Theaterpreis, nachdem sie zuvor als Schauspiellehrerin bei ihrem Mentor gearbeitet hatte. Der bisherige Höhepunkt in Spelzinis Bühnenkarriere stellte sich mit Alezzos Inszenierung von Sean Mathias’ Werk Rose (2008) ein. Ihre erste One-Woman-Show beschrieb den Weg einer ukrainischen Jüdin vom frühen 20. Jahrhunderts bis zur greisen Besitzerin eines Luxushotels in Miami der Gegenwart. Spelzini bezeichnete den Part der Rose als wichtigstes Engagement und als einen „Traum, der wahr geworden ist“. Neben den viermonatigen Proben schaute sie sich viel von ihrer Mutter und Großmutter ab und befragte Holocaust-Überlebende. Der Lohn war 2008/09 der Gewinn von fast allen wichtigen argentinischen Theaterpreisen phone bag, darunter der Premio ACE, der Premio María Guerrero, der Premio Trinidad Guevara und Premio Estrella de Mar.

Parallel zu ihrer Theaterkarriere trat Spelzini seit Mitte der 1970er Jahre in mehr als zwanzig Film- und Fernsehproduktionen in Erscheinung. Dazu zählen die Hauptrolle in der italienischen Kinoproduktion Riconciliati (2001), für die die Regisseurin Rosalía Polizzi sie persönlich ausgewählt hatte. Spelzini war in dem Drama als schwangere, alleinstehende Frau zu sehen, die in Argentinien zur Zeit der Junta-Regierung verhaftet und misshandelt wird und zu Beginn der 1980er Jahre in Italien einen Neuanfang sucht. Kritikerlob in ihrem Heimatland brachte Spelzini 2007 der Spielfilm Yo la recuerdo ahora ein. In Néstor Lescovichs Drama schlüpfte sie in die Rolle eines scheuen Zimmermädchens, das sich in einen selbstmordgefährdeten Rentner (gespielt von Ulises Dumont) verliebt. Für den Part der Gladys erhielt Spelzini 2007 eine Nominierung für den Cóndor de Plata, Argentiniens nationalen Filmpreis.

Einem deutschen Publikum wurde Spelzini durch Florian Cossens Studentenabschlussfilm Das Lied in mir (2010) bekannt. Die Geschichte handelt von einer 30-jährigen Deutschen (gespielt von Jessica Schwarz), die durch das Hören eines spanischen Wiegenliedes in Buenos Aires zufällig herausfindet, dass sie die Tochter zweier während der argentinischen Militärdiktatur verschwundener Regime-Gegner („Desaparecidos“) ist. In dem international preisgekrönten Spielfilm in deutscher, spanischer und englischer Sprache übernahm Spelzini den Part der aufgespürten Tante Estela. Für die Realisierung des Projekts hatte sie wie Schwarz und Kodarsteller Michael Gwisdek auf die Hälfte ihrer Gage verzichtet. Trotz ihrer wenigen Szenen in Das Lied in mir brenne sich das Gesicht von Spelzinis Figur, „frühzeitig gealtert von Leid“, ins Gedächtnis des Zuschauers, so die Kritik der Berliner Zeitung. Für diese Leistung wurde Spelzini 2011 mit dem Deutschen Filmpreis als Beste Nebendarstellerin belohnt.

Beatriz Spelzini gilt als scheu. Die sensible Schauspielerin, die sich kommerziellen Angeboten weitestgehend entsagte, fühlt sich laut eigenen Aussagen auf der Bühne sicherer, als im wahren Leben („Spielen nimmt die Angst vor dem Leben“). Sie gehörte mehrere Jahre dem Ensemble des Teatro Municipal General San Martín in Buenos Aires an und arbeitete unter anderem als Schauspiellehrerin für ihre Mentoren Alezzo und Fernandes. Spelzini lebt in Buenos Aires.